Wirtschaft und Finanzen

Unternehmensstrategien

Was ist eigentlich: Business Intelligence?

Mark Zimmermann, Infomotion GmbH

Der Begriff Business Intelligence geistert seit Jahren durch die Schlagzeilen der IT-Welt. Auch die Fertigungsindustrie entdeckt zunehmend, wie sie einen Nutzen daraus ziehen kann. Was hinter diesem Schlagwort jedoch eigentlich steckt, ist weitläufig unklar. Ein Erklärungsversuch ...

Ständig verwendet, jedoch selten wirklich verstanden: der Begriff „Business Intelligence“ (abgekürzt: BI). Wer sich darüber informieren möchte, erhält die verschiedensten – meist floskelhaften – Erklärungen, was BI bedeutet und was eine BI-Plattform leisten kann, und wird mit einer Vielzahl von vorgeblich optimalen Anwendungen konfrontiert. Aber was genau ist Business Intelligence eigentlich? Und: Warum profitieren besonders produzierende Unternehmen davon, wie es mehr und mehr zu lesen ist?

Kurz gesagt: Business Intelligence bezeichnet die Sammlung, Auswertung und Darstellung aller in einem Unternehmen vorhandenen Geschäftsdaten. Betriebswirtschaftlich gesehen nichts Neues: seit jeher ziehen Unternehmen aus ihren Prozessen Rückschlüsse für ihr Geschäft. So ist auch ein handgeschriebener Zettel aus dem Werk mit den Zahlen der Tagesproduktion im Grunde genommen nichts anderes als Business Intelligence: die Informationen zur Produktivität des Unternehmens gelangen auch auf diese Weise zu den Entscheidern.

[mehr]


Seiten: << 1 2