Flexografie

Charakteristik - Tätigkeitsmerkmale

Der Beruf des Flexografen beschränkt sich seit langem nicht mehr nur auf die traditionelle Herstellung von Gummistempeln, sondern hat sich erweitert um die Herstellung von Fotopolymerstempeln, Laser-Gummistempeln, Selbstfärbestempel und Mikrozellstempel.
Vielfach verlassen auch Flexodruckplatten mit Text und Bild für mehrfarbige Drucksachen den Flexografiebetrieb als Fertigerzeugnis. Für diese Qualitätsprodukte werden Fachkräfte mit besonderen Fertigkeiten und Kenntnissen der verarbeitungstechnischen Verfahrenswege benötigt. Deshalb wurde die neue Ausbildungsordnung so abgefasst, dass der Flexograf an der technischen Umsetzung der vom Kunden gelieferten Vorlagen in allen Produktionsstufen beteiligt ist. Während viele andere Berufe nur Zwischenprodukte herstellen, geht es beim Flexografen bis zum Verkauf, sodass der Beruf der Tradition und der Moderne Rechnung trägt. Der neu geordnete Beruf entspricht somit allen Fassetten der Flexografie mit seiner Produktvielfalt und seinen betrieblichen Sonderformen vom Handwerk bis zur eigenständigen Fertigung flexibler Druckplatten auch in Druckereien.