BLECHEXPO und SCHWEISSTEC 2011 in Stuttgart

Zum Jubiläum volles Haus:


10. BLECHEXPO10. BLECHexpo und 3. SCHWEISStec sind im Juni 2011 bereits ausgebucht; acht Hallen mit gut 75.000 m2 Bruttofläche sind fest belegt; SCHWEISStec mit Aussteller-Boom

Wie bereits bekannt, finden die beiden Komplementär-Fachmessen BLECHexpo und SCHWEISStec im Jahr 2011 vom 6. bis zum 9. Juni statt. Schon jetzt, also knapp 9 Monate vor dieser europa- bis weltweit ausstrahlenden Prozessketten-Fachveranstaltung, meldet der Veranstalter, das private Messeunternehmen P. E. Schall GmbH & Co. KG ein nahezu “Volles Haus“. Denn die im Jahr 2011 zur Verfügung stehenden Hallen 3, 4, 5, 6, 7, 8 und 9, mit ihren insgesamt knapp 75.000 m2 Ausstellungsfläche, sind schon jetzt fast ausgebucht. Da wegen der zur selben Zeit stattfindenden Veranstaltung „Deutsche Kinder- und Jugend-Hilfstage die Hallen 1 und 2 diesmal noch nicht nutzbar sind, müssen manche Aussteller, die größere Flächen wünschen, auf eine Warteliste gesetzt werden. Das Messeunternehmen P. E. Schall GmbH & Co. KG bedauert dies außerordentlich, sieht derzeit aber keine andere Möglichkeit, da sich die 10. BLECHexpo und die 3. SCHWEISStec mit dem Termin im Juni 2011 endlich wieder im "normalen“ und vom Ausstellerbereit auch eingeforderten Rhythmus bewegen. Das Projektteam um die Projektleiterin Monika Potthoff hat bereits mit der Aufplanung aller Hallen begonnen, sodass für die „Wartenden“ noch Hoffnung besteht, entweder an der 10. BLECHexpo Internationale Fachmesse für Blechbearbeitung oder an der 3. SCHWEISStec – die internationale Fachmesse für Fügetechnologie am Ende doch teilnehmen zu können. Überhaupt zeigt sich die SCHWEISStec als Phänomen, denn trotz hoher Erwartungen und Hochrechnungen, hinsichtlich der Entwicklung dieser Komplementär-Fachveranstaltung, sind diese schon längst übertroffen und die Halle 6 mit ihren 10.000 m2 steht erstmals ganz im Zeichen der Schweiß- und Schneid- sowie der Fügetechnik. Damit werden sowohl der Prozessketten-Gedanke als auch die Nomenklatur der SCHWEISStec ausdrücklich bestätigt und für den Fachbesucher ergeben sich nachweislich Nutzen bringende Synergieeffekte. Um diese zu festigen und weiter auszubauen, wurden die Nomenklaturen der BLECHexpo und auch der SCHWEISStec um die Bereiche Blech-und Metallteile-Reinigung sowie zusätzlich der Hybridtechnik ergänzt. Damit folgen das Messeunternehmen P. E. Schall und die Ausstellerbeiräte zum einen dem technologischen Fortschritt. Zum anderen wird man so den Wünschen der Aussteller wie der Fachbesucher gerecht. Die Anwender sind mehr denn auf die Funktions- und Anpassungs-Fähigkeit aller Bausteine für die Prozesskette Blechverarbeitung angewiesen. Sie wollen die Komponenten und auch Komplettlösungen am liebsten aus einer Hand haben und sich nicht mit Schnittstellen herumplagen. Zudem bietet das Fachmessen-Doppel BLECHexpo und SCHWEISStec den Fachbesuchern die weltweit wohl einmalige Chance, sich in einem weg- und angebotsoptimierten Messeareal und damit in einem überschaubaren Zeitrahmen über alle relevanten Aspekte der professionellen bzw. industriellen Blechverarbeitung ein klares Bild machen zu können.